SC TEUTONIA 1912 KOHDEN e.V.
SC TEUTONIA 1912 KOHDEN e.V.

Archiv

Der SC Teutonia 1912 Kohden konnte sich kürzlich über einen neuen Satz Trikots freuen. Gespendet wurden diese vom Betreiber-Ehepaar Anke und Andreas Reutzel des Imbiss und Darttreff „Zum Nidda Grill“ aus Nidda. Der Vorstand des SC Teutonia Kohden bedankt sich recht herzlich für diese Spende bei der Familie Reutzel, die zudem auch langjährige Mitglieder des Vereins sind und diesen auch anderweitig unterstützen.

siehe Bild 1. Mannschaft

Der SC Teutonia 1912 Kohden bedankt sich zudem noch bei einem weiteren Sponsor und aktiven Spieler, Sadik Özkul Inh. des cafe Vegas, für die Spende von 10 Trainingsbällen.

Taylan Yildirim bleibt Teutonia Kohden als Trainer erhalten

Der schon zum Ende des Spieljahres 2015 interimsweise eingesetzte Trainer Taylan Yildirim übernimmt den Trainerposten des Fußball B-Ligisten SC Teutonia 1912 Kohden e.V. Der Vorstand attestierte ihm eine gelungene Restrunde 2015/2016 und sprach ihm für die kommende Saison erneut das Vertrauen aus. Die zweite Garnitur der Teutonen wird in Zukunft von Ömer Cakir betreut.

Freundschaftsspiel im Zeichen der Integration

Unter dem Motto "Sport fördert Integration" haben sich die Aktiven des Büdinger Fussball-B-Ligisten SC Teutonia 1912 Kohden und die Ahmadiyya-Fussballmannschaft Region Hessen Mitte auf dem Kohdener "Bindes" zu einem interkulturellen Freundschaftsspiel getroffen.

 

Thomas Stuppi betonte als Vorsitzender des SC Teutonia, dass in Kohden Integration gelebt werde, da die SC-Mannschaft überwiegend aus Spielern mit Migrationshintergrund bestehe und eine richtige Multikultitruppe sei.

Die Mannschaft der Ahmadiyya-Gemeinde habe die faire Partie klar und deutlich mit 6:1 gewonnen. Das Ergebnis sei aber nebensächlich gewesen. Die Ahmadiyya-Gemeinde Nidda habe alle Spieler und Gäste im Anschluss zu einem gemeinsamen Essen eingeladen.

Hier sei bei indischen Köstlichkeiten über verschiedene Aspekte der Kulturen, Integration und Gemeinsamkeiten diskutiert worden. Niddas fussballbegeisterter Bürgermeister Hans-Peter Seum (5. v.l.) machte ebenfalls Station beim freundschaftlichen Kräftemessen in Kohden.

"Stolz auf unser Engagement"

Scheckübergabe mit (v.l) Denan Murga (Spielausschuss), Gerhard Schröder (Kreisfussballwart), Thomas Stuppi (1. Vorsitzender), Jennifer Sanders (Vorstand)

 

 

SC Teutonia Kohden für Einsatz um Integration von Flüchtlingen gewürdigt

 

 

 

"1:0 für ein Willkommen" heißt ein Programm der Egidius-Braun-Stiftung des  Deutschen Fussball Bundes, mit der Vereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen bemühen, ausgezeichnet und finanziell unterstützt werden. Am 18.07. erhielt der SC Teutonia Kohden in diesem Rahmen einen Scheck über 500 Euro, überreicht von Kreisfussballwart Gerhard Schröder. Der SC Teutonia ist neben Germania Ortenberg, dem SV Ranstadt und dem FC Allemania Gedern bereits der vierte Verein aus dem Fussballkreis Büdingen, dem diese Ehre zuteil wird, wie Schröder mitteilte.

Im Bewerbungsschreiben hatte Ahmet Bayrak, der 2. Vorsitzende von Teutonia Kohden, unter anderem formuliert: "Als Verein hat man eine große soziale Verantwortung. Dem versuchen wir stets gerecht zu werden. Eines worauf wir sehr stolz sind, ist die Integration von einigen Flüchtlingen, die im Niddaer Ortsteil Bad Salzhausen untergebracht sind." Diese stammen aus Syrien, Eritrea, Afghanistan, Somalia und dem Iran. "Diese Jungs" so Bayrak "nehmen bei uns nicht nur ausschließlich am Trainingsbetrieb teil, sondern sie sind fester Bestandteil unserer Mannschaft. Sie spielen aktiv in der 1. und 2. Mannschaft des SC Teutonia 1912 Kohden." Das sei auch mit Kosten verbunden, so wurde z.B. vom Verein Sportausrüstung gestellt.

 

Teutonia Vorsitzender Thomas Stuppi fasst zusammen: "Marion Nies vom Ortsbeirat Kohden engagiert sich auch bei der Integration der Bad Salzhäuser Flüchtlinge und im Sommer 2014 kam der Kontakt zustande, indem Sie uns fragte, ob wir da nicht aktiv werden wollen und sie mittrainieren lassen, damit sie ein wenig sportliche Aktivitäten und Ablenkung vom kargen Alltag haben und mal etwas anderes sehen und kennen lernen. Vor allem auch den Kontakt mit den Mitmenschen herstellen. Zunächst gestaltete sich dies recht schwierig, weil man bei den Trainingseinheiten nun nicht nur die vorhandenen Spieler (ca. 18), sondern auch noch die Leute aus Bad Salzhausen betreuen/trainieren musste. So waren in den ersten Wochen im letzten Juni/Juli gut über 30 Leute auf dem Fussballfeld. Nach einiger Zeit kristallisierten sich die heraus, die gerne und leidenschaftlich bei der Sache waren und so sind neun junge Leute übrig geblieben, die bis heute noch bei uns spielen und eigentlich jedes Training besuchen. Wir sind als Verein stolz auf unser Engagement und das wir einen Teil zur Integration beitragen konnten."

Kohden gewinnt in Borsdorf

In der Fussball-Kreisliga B Büdingen I hatten die Kohdener Teutonen vor der Saison personell aufgerüstet und das trug erste Früchte.

 

Nach über einem Jahr holten die Kohdener das erste mal Punkte in einem Pflichtspiel. In der letzten Saison zierte man mit null Zählern das Tabellenende und jetzt steht man auf Rang sechs nach zwei Spieltagen. Im Lager der FSG haderte man zwar mit der Schiedsrichterleistung, aber letzten Endes trug auch die eigene mangelnde Chancenauswertung ihren Teil zur Heimniederlage bei. Im ersten Heimspiel in der noch jungen Saison gingen die Gastgeber durch Johannes Mazgebu mit 1:0 in Führung, als er die Kohdener Abwehr ausgespielt hatte und auch Torwart Sellner keine Chance ließ (22.). Pech dann für die FSG als erneut Mazgebu nur den Pfosten traf (29.). Mit einem Freistoß zum 1:1 glich Taylan Yildirim aus (31.). Cihan Karpuz ließ das 1:2 folgen (33.). Der zweite Durchgang war weitgehend ein Spiel auf das Kohdener Tor. Die Teutonen konnten sich kaum Chancen herrausspielen, wie der FSG-Sprecher meldete. Viel zu der aufkommenden Hektik habe auch Schiedsrichter Kopp (Oberursel) beigetragen, der zwei klare Handelfmeter für die Gastgeber (58./86.) die Annerkennung versagt habe.Kohdens Ali Karpuz sah die gelb-rote Karte (61.) und auch FSG-Spieler Dominik Hess musste das Feld räumen. "Insgesamt ein glücklicher Sieg", so der FSG-Sprecher, da man auf Seiten der Einheimischen einfach zu viele Chancen habe liegen lassen.

 

Zuschauer: 60

 

Reserven: 3:1 (Tor: Gazi Kayhan)

 

 

Dies ist leider wie von Kohdener Seite erwartet, ein sehr einseitiger Bericht. Unsere Teutonen hatten in der zweiten Halbzeit immer wieder die Chance zum 1:3. Jedoch versäumten es u.a. Yildirim (62.), Arslan (68.) und Ünver (76./88.) die Entscheidung herbeizuführen. Die FSG hatte bis auf einen Pfostenschuss keine weiteren erwähnenswerten Chancen. Auch als die FSG 30 Minuten in Überzahl spielte (Dominik Hess wurde erst kurz vor Abpfiff vom Feld verwiesen), kamen sie meistens nur über ruhende Bälle in den Kohdener Strafraum, welche jedoch durch die geschickt verteidigende Kohdener Defensive zu keiner nennenswerten Chance führte. Die FSG war in der offensive zu harmlos und unkreativ, in der defensive dafür sehr anfällig, so dass der Sieg für unsere Teutonen trotz Unterzahl nie gefährdet war und vielleicht sogar um ein bis zwei Tore hätte höher ausfallen können.

Auch sollte erwähnt werden, dass Schiedsrichter Kopp von Seiten der FSG massiv unter Druck gesetzt wurde, und er sich dazu verleiten ließ viele strittige Situation zugunsten der FSG zu entscheiden und ca. 8 Minuten grundlos nachspielen zu lassen. Dennoch war es trotz aller Rivalität ein spannendes Derby und der SCT wünscht der

FSG Geiss-Nidda/Borsdorf/Harb/Ober-Widdersheim eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

 

Bilder des Spiels finden sie in unserer Bildergalerie.

Jahreshauptversammlung des SC Teutonia 1912 Kohden e.V.

SC-Vorsitzender Thomas Stuppi (rechts) und seine Vorstandsmitglieder ehrten langjährige Vereinsmitglieder.

 

 

 

Ehrungen langjähriger Mitglieder, Vorstandsergänzungswahlen und ein Blick auf Geleistetes und Geplantes standen bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Sportclubs „Teutonia“ Kohden (SC) im Mittelpunkt.


Vereinsvorsitzender Thomas Stuppi ließ die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren. Mit Stolz berichtete er, dass der SC es geschafft habe, zwei Mannschaften, die im August 2014 erstmals nach fünf Jahren wieder am Spielbetrieb in der Kreisliga B Büdingen teilnahmen, auf die Beine zu stellen. „Beide Mannschaften haben bisher alle ihre Pflichtspiele absolviert. Keines davon musste aus Personalmangel - wie viele Außenstehende vermuteten - abgesagt werden“, so Stuppi. Auch die Integration von Flüchtlingen aus Somalia, Eritrea und dem Iran, welche in Bad Salzhausen leben, sei erfolgreich gelungen. Anfangs seien bis zu 15 Flüchtlinge zum Training gekommen. Mittlerweile seien acht von ihnen regelmäßig dabei und im Spielbetrieb und im Verein voll integriert.

Ebenfalls stufte Stuppi die Beteiligung der Teutonen an drei größeren Veranstaltungen – nämlich an der Oberhessischen Gebrauchtwagen-Ausstellung (OGA) in Nidda, dem SC-Oktoberfest und dem Niddaer Weihnachtsmarkt – als erfolgreich ein. Schließlich informierte er, dass der SC „Teutonia“ Kohden aktuell 110 Mitglieder, davon 38 aktive Spieler, zähle und sich seit kurzem mit einer eigenen Homepage unter www.teutonia-kohden.de im Netz präsentiere. „Die Teutonen sind auch in diesem Jahr wieder voll engagiert. So steht Ende März wieder die OGA in Nidda an und einige Veranstaltungen am Kohdener Bindes sind auch wieder in Planung“, kündigte Stuppi an.

Neuigkeiten über den Spielbetrieb hatte der stellvertretende Vorsitzender Ahmet Bayrak zu verkünden. Ende Juni 2014 hätte die Saisonvorbereitung mit durchschnittlich 25 Spielern im Training begonnen. „Der sportliche Erfolg blieb bisher aus. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass wir eine neue Mannschaft aus der Taufe gehoben haben und die Spieler erst noch das Zusammenspiel miteinander finden und sich das Team zu einer Einheit formen muss. Viele unserer Spieler haben über mehrere Jahre keinen Fußball mehr gespielt, einige haben jetzt erst angefangen. Dass das nicht gleich von Beginn an fruchtet, ist klar“, unterstrich Bayrak. Die 1. Mannschaft habe bisher noch keinen Punkt geholt, während die 2. Mannschaft das Feld immerhin schon zweimal als Sieger verlassen habe. Verletzungspech und viele Spieler, die öfters auf Dienstreise sind, hätten zusätzlich einen Ausschlag für den ausbleibenden sportlichen Erfolg gegeben. Dennoch, betonte Bayrak, sei man stolz, bisher alle Spiele absolviert zu haben. „Im Januar diesen Jahres haben wir mit Uwe Frech einen externen Trainer verpflichtet und erhoffen uns nun dadurch einen zusätzlichen Schub, der hoffentlich bald Früchte trägt“, so Bayrak. Bisher fungierten die beiden Vorsitzenden zudem noch als Trainer der beiden Mannschaften.

Zu Beisitzer im Spielausschuss wurden Christian Appel, Giovanni Potenzieri und Denan Murga sowie zum Beisitzer im Vorstand Jennifer Sanders gewählt.

Als Kassenprüfer fungieren Uwe Meier und Udo Kast.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt. Für 15-jährige Vereinstreue wurden Edeltraud Hofmann, Sascha Hofmann und Björn Hofmann ausgezeichnet. Seit 25 Jahren ist Holger Sandner im SC „Teutonia“ Kohden organisiert. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Thorsten Gerlach, Nikola Pavic und Uwe Reichhold geehrt. Für 50-jährige Verbundenheit zu den Teutonen wurde Werner Hofmann ganz besonderer Dank zuteil.

Außerdem dankte der SC-Vorstand dem Ehepaar Anke und Andreas Reutzel vom Dart-Treff Nidda-Grill für seine außerordentliche Unterstützung sowie Anton Haas für seine langjährige und immer noch aktive Tätigkeit als Schiedsrichter.

Spielbericht SC Teutonia 1912 Kohden - SG Glaub./Heegh./Roden.

 

 

Die Teutonen vom Bindes sind an diesem Spieltag knapp am ersten 3er gescheitert. Die kohdener Akteure begannen sehr offensiv und bissen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Viele Chancen erspielten sie sich jedoch nicht, da der letzte entscheidende Pass in die Spitze fehlte. Die SG verteidigte clever und setzte in der Anfangsphase auf Konter. Die erste nennenswerte Chance verwertete in der 15. Minute Stephan Herr. Kohden machte weiter Druck und erzielte in der 30. Minute durch Hasan Özeri per Fernschuss das verdiente 1:1. Die SG geriet gegen Ende der 1. Halbzeit mehr und mehr unter Druck. Christopher Döll erzielte per Kopf nach einem Standard in der 40. Minute die Führung für die Teutonen und so ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit kam die Spielgemeinschaft motiviert aus der Kabine und setzte sich um den Strafraum der kohdener Fest. Kohden hatte zu beginn der 2. Halbzeit mühe den Vorsprung zu verteidigen. So kam es wie es kommen musste und Stephan Herr erzielte in der 66. Minute den Ausgleich. Die Teutonen hatten nach dem Ausgleich keinen Zugriff auf das Spiel und die SG erspielte sich ein deutliches Chancenplus. So erzielte Kashif Iqbal in der 70. Minute die verdiente Führung für die SG Glaub/Heegh/Roden. Kohden warf nun alles nach vorne um noch den Ausgleich zu erzielen. Jedoch scheiterten Malec (84.) und Özeri (90.) nur knapp. Die freien Räume nutze die SG für Konter und erzielte in der 92. Minute durch Alexander Brezinski das 2:4 was gleichzeitig der Endstand war.

 

Schiedsrichter: Erich Brasser (Laubach) gute Leistung

Zuschauer: 25

Reserven: 1:4 (Artur Wanner)

 

Kader: Appel Christian, Fröhlich Max, Özeri Hasan, Bayrak Ahmet, Stuppi Thomas, Cakaj Aid, Potenzieri Giovanni, Abdigani Mohamed Aden, Karaga Dennis, Netserab Gebreyohans Tedros, Avuka Emir, Schuchart Eugen, Malec Maciej, Wanner Artur, Döll Christopher

 

FC Eckartshausen - SC Teutonia Kohden 9:1 (3:1)

Zum ersten Heimspiel im Jahr 2015 hatte der FC Eckartshausen die Teutonia aus Kohden zu Gast. Der FCE erwischte auch einen guten Start und ging schon nach zwölf Minuten mit 2:0 in Führung. Kohden zeigte aber Kampfgeist und die Moral war ungebrochen. Allerdings blieb es zunächst bei Bemühungen, denn das Abwehrbollwerk der Platzherren war nicht zu durchdringen. Nach dem dritten Treffer der Platzherren ließ die Abwehr des FCE die Zügel etwas schleifen und Kohden kam zum Anschlusstreffer. Obwohl die Platzherren auch nach der Pause weiter Druck nach vorne aufbauten, dauerte es bis zur 65. Minute ehe den Einheimischen der nächste Treffer gelang. Die Kohdener Teutonia gab zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf, aber es fehlte die Durchschlagskraft. Die Zuschauer hatten das Spiel schon fast abgehakt, ehe in den Schlussminuten die Tore fast im Minutentakt fielen und der FCE einen deutlichen Sieg gegen faire Gäste perfekt machte.

 

Torfolge: 1:0 Patrick Meige (4.), 2:0 (12.) Jan Nicklas Hensel, 3:0 (25.) Enrico Jezernik, 3:1 (30.) Ahmet Bayrak, 4:1 (65.) Patrick Meige, 5:1 (67.) Robin Lemberg, 6:1 (80.) Mirko Lehr, 7:1 (86.) Steffen Stürtz, 8:1 und 9:1 (87., 88.) Patrick Meige.

 

Kader: Appel Christian, Fröhlich Max, Karaga Dennis, Özeri Hasan, Bayrak Ahmet, Stuppi Thomas, Cakaj Aid, Sellner Christian, Potenzieri Giovanni, Abdigani Mohamed Aden, Karpuz Aytekin, Oriakhel Fazelrabi, Netserab Gebreyohans Tedros

 

Schiedsrichter: Mitteis (Münzenberg)

Reserven: 8:2

Zuschauer: 35

Teutonia Kohden II - SV Rainrod II

5:4 (5:1)        

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 02.11.2014, 12:45 Uhr

 

Tore: Rau, 2x Grusinski, 2x E. Avuka

 

Kader: Appel, Özeri, Liebeherr, Luft, Netserab-Gebreyohans, Oriakhel, Rau, Kaplon, E. Avuka, Grusinski, Bauer, Aden

Teutonia Kohden - SV Rainrod

0:4 (0:1)       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 02.11.2014, 14:30 Uhr

 

Kader: Potenzieri, Evcil, Karaga, Fröhlich, Bayrak, Özkul, Schuchart, Stuppi, Karpuz, E. Avuka, Appel, Özeri, Aden

Oktoberfest-Freundsschaftspiel 18.10.2014

SoMa Kohden gegen AH Ober-Schmitten/Eichelsdorf

3:3 (1:2)

Tore: 2x , 1x Wanner

FSG Altenstadt II - Teutonia Kohden II

6:1 (2:0)           

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

Sa., 11.10.2014, 16:15 Uhr

 

Tore: Rau

 

Kader: Appel, Liebeherr, Bauer, Kaplon, Luft, Netserab-Gebreyohans, Leibl, Wojciechowski, Rau, Oriakhel, Avuka E., Wanner

FSG Altenstadt - Teutonia Kohden

5:1 (1:0)           

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

Sa., 11.10.2014, 18:00 Uhr

 

Tore: Semer-Gebreselassie

 

Kader: Özkul, Evcil, Karaga, Bayrak, Potenzieri, Schuchart, Stuppi, Semere-Gebreselassie, Kayhan, Aden, Luft

Teutonia Kohden II - SG Hirzenhain/Merkenfritz II

4:1 (1:1)                  

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 05.10.2014, 13:15 Uhr

 

Tore: Aden, Leibl, 2x Kaplon

 

Kader:  Girmay-Tesfay, Semere-Gebreselassie, Appel, Liebeherr, Bauer, Kaplon, Luft, Netserab-Gebreyohans, Aden, Leibl, Wojciechowski

Teutonia Kohden - SG Hirzenhain/Merkenfritz

0:3 (0:2)                  

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 05.10.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Sellner, Akyuez, Özkul, Evcil, Karaga, Bayrak, Potenzieri, Schuchart, Stuppi, Karpuz, Leibl, Aden, Semere-Gebreselassie

FC Lorbach II - Teutonia Kohden II

2:13 (2:6)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

Mi., 01.10.2014, 19:30 Uhr

 

Tore: Aden, Semere-Gebreselassie

 

Kader: Appel, Pfannmüller, Aden, Semere-Gebreselassie, Netserab-Gebreyohans, Girmay-Tesfay, Kaplon, Fröhlich, Lujic, Bayrak, Bauer, Luft, Karaga, Karpuz, Oriakhel

FC Lorbach - Teutonia Kohden

11:0 (6:0)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

Do., 02.10.2014, 19:30 Uhr

 

Kader: Bayrak, Evcil, Semere-Gebreselassie, Fröhlich, Aden, Karpuz, Akyuez, Stuppi, Avuka E., Oezkul, Oriakhel, Schuchart

Teutonia Kohden II - VFR Rudingshain II

2:8 (0:6)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 28.09.2014, 13:15 Uhr

 

Tore: Girmay-Tesfay, Karpuz

 

Kader: Pfannmüller, Liebeherr, Avuka S., Lein, Netserab-Gebreyohans, Aden, Girmay-Tesfay, Kaplon, Bingel, Murga, Avuka E.

Teutonia Kohden - VFR Rudingshain

0:10 (0:3)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 28.09.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Bayrak, Evcil, Morad, Fröhlich, Luft, Karaga, Akyuez, Leibl, Stuppi, Avuka E., Oezkul

SG Glauberg/Heegheim/Rodenbach II - Teutonia Kohden II

2:1 (0:0)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 21.09.2014, 13:15 Uhr

 

Tore: Schuchart

 

Kader: Appel, Netserab-Gebreyohans, Bauer, Özkul, Oriakhel, Morad, Avuka, Pfannmüller, Semere-Gebreselassie, Luft, Liebeherr, Kaplon, Stuppi, Bayrak, Schuchart

SG Glauberg/Heegheim/Rodenbach - Teutonia Kohden

9:1 (2:1)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 21.09.2014, 15:00 Uhr

 

Tore: Schuchart

 

Kader: Sellner, Evcil, Kayhan, Morad, Özkul, Akyüz, Bayrak, Schuchart, Kaplon, Stuppi, Grusinski

Teutonia Kohden II - Viktoria Eckartshausen II

0:1 (0:0)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 14.09.2014, 13:15 Uhr

 

Kader: Appel, Matthäus, Wanner, Murga, Kirchner, Pfannmüller, Leibl, Liebeherr, Avuka S., Wojciechowski, Gebreyohans, Oriakhel, Gebreselassie, Girmay-Tesfay

Teutonia Kohden - Viktoria Eckartshausen

0:3 (0:1)                       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 14.09.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Sellner, Potenzieri, Kayhan, Fröhlich, Karaga, Kaplon, Schuchart, Bayrak, Stuppi, Morad, Rau, Evcil, Akyüz

SG G.-Nidda/Borsd./O.-W. II - Teutonia Kohden II

7:0 (3:0)        

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So., 07.09.2014, 13:15 Uhr

 

Kader: Appel, Netserab, Rau, Oriakhel, Semere, Evcil, Girmay-Tesfay, Bauer, Sellner, Pfannmüller, Murga, Morad, Bingel, Kirchner

SG G.-Nidda/Borsd./O.-W. - Teutonia Kohden

5:0 (2:0)    

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So., 07.09.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Tafill, Fröhlich, Lujic, Bayrak, Stuppi, Schuchart, Kirchner, Oriakhel, Kayhan, Wanner, Potenzieri, Sellner, Akyüz, Karpuz

SG Hartm/Herch/Burk II - Teutonia Kohden II

3:0 (1:0)          

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

Mi, 03.09.2014, 19:00 Uhr

 

Kader: Appel, Luft, Netserab, Lein, Karaga, Rau, Oriakhel, Semere, Kayhan, Girmay-Tesfay, Bauer, Wojciechowski, Akyüz, Murga

SG Hartm/Herch/Burk - Teutonia Kohden

5:0 (2:0)         

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

Do, 04.09.2014, 19:00 Uhr

 

Kader: Potenzieri, Fröhlich, Lujic, Bayrak, Kaplon, Stuppi, Schuchart, Kirchner, Semere, Kayhan, Wanner

Teutonia Kohden II - SG Himbach II

0:10 (0:6)           

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So, 31.08.2014, 13:15 Uhr

 

Kader: Pfannmüller, Wojciechowski, Tesfay, Appel, Liebeherr, Karaga, Gebreyohans, Morad, Leibl, Gebreselassie, Oriakhel, Lein

Teutonia Kohden - SG Himbach

1:4 (1:0)       

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So, 31.08.2014, 15:00 Uhr

 

Tore: Stuppi

 

Kader: Tafill, Evcil, Wanner, Fröhlich, Luft, Bayrak, Akyüz, Kaplon, Stuppi, Karpuz, Gebreyohans, Morad, Gebreselassie

Teutonia Kohden - FC Rommelhausen

1:4 (0:2)              

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

Do, 28.08.2014, 19:30 Uhr

 

Tore: Grusinski

 

Kader: Pfannmüller, Wanner, Kaplon, Lujic, Evcil, Bayrak, Morad, Gebreselassie, Schuchart, Grusinski, Karpuz, Luft, Gebreyohans, Akyüz, Klaas

Teutonia Kohden - BV Rinderbügen

0:9 (0:6)                

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So, 24.08.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Sellner, Akyüz, Luft, Fröhlich, Schuchart, Bayrak, Kaplon, Piwecki, Grusinski, Wanner, Karpuz, Kayhan, Karaga

Teutonia Kohden II - BV Rinderbügen II

2:5 (1:3)

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So, 24.08.2014, 13:15 Uhr

 

Tore: 2x Bingel

 

Kader: Pfannmüller, Liebeherr, Wanner, Appel, Bauer, Karaga, Netserab-Gebreyohans, Morad, Leibl, Bingel, Girmay-Tesfay, Kayhan, Semere-Gebreselassie, Oriakhel

Teutonia Kohden - SG Lißberg/Eckartsborn

0:5 (0:2)

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen

So, 03.08.2014, 15:00 Uhr

 

Kader: Sellner, Kirchner, Fröhlich, Potenzieri, Avuka E., Kaplon, Stuppi, Grusinski, Schuchart, Lujic, Luft, Akyüz, Wanner

Teutonia Kohden II - SG Lißberg/Eckartsborn II

0:1 (0:0)

Meisterschaftsspiel - Kreisliga B Büdingen - Reserve

So, 03.08.2014, 13:15 Uhr

 

Kader: Pfannmüller, Bingel, Murga, Wanner, Bauer, Appel, Avuka S., Akyüz, Kast, Piwecki, Avuka E., Lujic

Niddaer-Stadtmeisterschaft in Wallernhausen am 24. u. 25.7.2014

 

Do., 24.7.14

Teutonia Kohden - SV Ober-Lais 0:3

Teutonia Kohden - Ulfa/Gonterskirchen 0:8

 

Kader: Sellner, Wojciechowski, Kirchner, Appel, Özkul, Evcil, Bayrak, Lujic, Stuppi, Fröhlich, Potenzieri, Luft, Wanner, Grusinski

 

Fr.,25.7.14

Teutonia Kohden - Geiß-Nidda,Borsdorf,O-W. 0:2

 

Kader: Potenzieri, Kirchner, Wanner, Luft, Wojciechowski, Özkul, Bayrak, Stuppi, Fröhlich, Appel, Kaplon

SG Himbach - Teutonia Kohden

7:1 (3:1)

Pokalspiel 1.Runde

So, 20.07.2014, 15:00 Uhr

 

Tore: Grusinski

 

Kader: Pfannmüller, Bayrak, Stuppi, Kaplon, Fröhlich, Grusinski, Wanner, Piwecki, Luft, Karaga, Özkul, Potenzieri, Evcil, Wojciechowski

Teutonia Kohden - SV Ober-Lais

1:9 (1:7)

Freundschaftsspiel

Fr, 18.07.2014, 19:30 Uhr

 

Tore: Grusinski

 

Kader: Pfannmüller, E. Avuka, Bayrak, Wanner, Özkul, Luft, Karaga, Potenzieri, Appel,  Kaplon, Grusinski, Wojciechowski

Teutonia Kohden - SV Ranstadt II

1:4 (0:1)

Freundschaftsspiel

Sa, 12.07.2014, 16:00 Uhr

 

Tore: Stuppi

 

Kader: Pfannmüller, Wanner, Grusinski, Luft, Lujic, Bayrak, E. Avuka, Kaplon, Stuppi, Wojciechowski, Appel, Bingel

Aktualisiert am: 11.10.2018

Besucher:

Unser Partner

www.teamsportbedarf.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 SC Teutonia Kohden